1
Abbruch- und Rückbauarbeiten in der Praxis

Abbruch- und Rückbauarbeiten in der Praxis

Bestandsaufnahme, Planung, Bauüberwachung und Baustoffentsorgung nach aktuellen Anforderungen
Stand November 2018
Bisher keine Bewertungen
Bewertung schreiben
Print:
Handbuch, DIN A5 Ringordner
Das Praxishandbuch liefert Planungshinweise zur Kalkulation, Planung, Durchführung und Abrechnung von Abbruch- und Rückbaumaßnahmen, um die strengen technischen sowie umwelt- und abfallrechtlichen Vorgaben einfach zu erfüllen und umzusetzen.
Ihre Vorteile:
  • Hinweise zu den Besonderheiten im Abbruchbetrieb
  • Praxistipps zur Erstellung von Abbruch- und Entsorgungskonzepten
  • Erläuterungen zu den wichtigsten Richtlinien, DIN-Normen und Regeln

Unterstützung von der fachgerechten Einschätzung, über die Ausführung bis zur Abrechnung von Abbruch- und Rückbauarbeiten nach aktuellen Vorgaben! 

Werden Gebäude und Anlagen ganz oder teilweise rückgebaut oder abgebrochen, ist vorab eine umfassende Bestandsaufnahme des Objekts und seiner Umgebung durchzuführen. Dabei müssen der Umfang der Arbeiten richtig eingeschätzt und vorhandene Schadstoffe oder statische Probleme rechtzeitig erkannt werden, um nicht den Kosten- und Zeitrahmen des gesamten Projekts zu gefährden.

Neue Anforderungen an die Planung stellt die im Februar 2016 neu erschiene VDI-Richtlinie 6210 zum „Abbruch von baulichen und technischen Anlagen“. Außerdem müssen Abbruchleistungen nach der überarbeiteten ATV DIN 18459 „Abbruch- und Rückbauarbeiten“ (Stand September 2015) umgesetzt werden.

Nur mit Kenntnis der aktuellen Vorgaben, können Abbruch- und Rückbauarbeiten wirtschaftlich geplant und kalkuliert werden. Wie auf dieser Grundlage fundierte Abbruchkonzepte erstellt werden können, zeigt das Planungshandbuch „Abbruch- und Rückbauarbeiten in der Praxis".

Print-Ausgabe

Die Print-Ausgabe des Werks besteht aus einer gedruckten Ausgabe des kompletten Handbuchs.

Diese bietet folgende Vorteile:

  • Praxistipps zum Einsatz geeigneter Abbruchverfahren, zum sicheren Umgang mit Schadstoffen u.v.m. erleichtern die reibungslose und ordnungsgemäße Abwicklung von Abbruch- und Rückbauarbeiten.
  • Hinweise zu den Besonderheiten im Abbruchbetrieb unterstützen von der Erstellung der Leistungsbeschreibung bis zum Nachtragsmanagement.
  • Erläuterungen zu den wichtigsten Richtlinien, DIN-Normen und Regeln helfen die aktuellen technischen sowie umwelt- und abfallrechtlichen Vorgaben einzuhalten.

Dieses Handbuch ist auch mit erweitertem Umfang und zusätzlichen Vorteilen verfügbar als:

Erschütterungsarmer Abbruch – warum eine Definition so schwierig ist

In Ausschreibungen für Abbruchmaßnahmen wird immer häufiger darauf hingewiesen, dass sämtliche Arbeiten „erschütterungsarm“ oder „erschütterungsfrei“ auszuführen sind. Es existiert eine Vielzahl an Normen und Richtlinien zur Beurteilung von Erschütterungsimmissionen, aber keine Angaben zu zulässigen Schwingungsamplituden. Damit fehlt jedoch eine genaue Definition, was unter den Begriffen „erschütterungsarm“ und „erschütterungsfrei“ zu verstehen ist. In Kapitel 4.2.3 geht unser Autor Marcel Blaar genau darauf ein, wie die Begriffe zu definieren sind und inwiefern die entsprechenden Anforderungen an den Abbruch realisiert werden müssen.

Beweissicherung Altlasten
Die erfolgreiche Abwicklung einer Beweissicherung wird bestimmt durch eine fundierte Vorplanung und eine ausgereifte Dokumentations- und Ablauforganisation. Unser Sachverständiger für Schäden an Gebäuden Ralf Schöwer zeigt, wie durch ein Konzept zur vorsorglichen Beweissicherung und durch eine genaue Dokumentation vor und nach den Abbrucharbeiten die Beweissicherung durchzuführen ist. Darüber hinaus veranschaulicht er in Kapitel 3.6.2 an zwei aktuellen Beispielen, welche Gegebenheiten beim Festlegen der Dokumentationspunkte berücksichtigt werden müssen. 

Abbruchstatik
Mit Hilfe einer Abbruchstatik wird die Standsicherheit des abzubrechenden Bauwerks sowie seiner Bauteile während des Abbruchs oder Rückbaus für alle Bauzustände nachgewiesen. So können Gefahren für Menschen, aber auch Schäden und die Standsicherheit an benachbarten, verbleibenden baulichen Anlagen mit ausreichender Sicherheit zuverlässig ausgeschlossen werden. Unser Autor Peter Schmidt erläutert in Kapitel 3.7 welche Zielsetzung eine Abbruchstatik hat, nach welchen Normen hier gehandelt werden muss und was es im Besonderen beim Erstellen der Statik zu beachten gibt.

Verfahren zur Auflockerung von Beton
Verfahren zur Auflockerung von Beton nutzen die physikalische Gegebenheit aus, dass die Zugfestigkeit von Beton nur etwa 10-20 % gegenüber der Drückfestigkeit beträgt. Welche Verfahren gebräuchlich sind, wie sie funktionieren und wann diese am effizientesten und wirtschaftlichsten eingesetzt werden, beschreibt unser Experte Walter Werner in Kapitel 6.2.8.

Inhalte (Auszug):

Service und Verzeichnisse

Aktuelle Anforderungen an Abbruch- und Rückbauarbeiten

  • Vorgaben der Richtlinie VDI 6210 [2016-02] – Abbruch von baulichen und technischen Anlagen 
  • Vorgaben nach ATV DIN 18459 und DIN 18007
  • Gütenachweis nach RAL-GZ 509 Abbrucharbeiten…

Vorbereitung und Planung von Abbruch- und Rückbaumaßnahmen

  • Anforderungen an die Beteiligten (Bauherr, Planer, Abbruchunternehmen, Behörden, Entsorger…)
  • Bestandsaufnahme und Bewertung der Bausubstanz 
  • Abbruchantrag und Genehmigungen
  • Abbruchverfahren
  • Beweissicherungsverfahren

Arbeitsschutz und Sicherheit bei Abbrucharbeiten

  • Gefährdungsanalyse, Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz (Erstellung der Abbruchanweisung, Unterweisung der Beschäftigten auf der Baustelle…)
  • Prävention von Gefährdungen durch Lärm- und Lichtemissionen, Erschütterungen, Luft-, Wasser-, und Bodenverunreinigung, Stäube, Brand- und Explosionsgefahren…
  • Sicherheitsmaßnahmen bei handgeführtem und maschinellem Abbruch, bei Sprengung…
  • Unfälle bei Abbrucharbeiten und deren Vermeidung

Schadstofferkundung

  • Besonderheiten bei Arbeiten mit Gefahrstoffen 
  • Regelungen gemäß TRGS 519 „Umgang mit Asbest“, TRGS 521, TRGS 524, …

Durchführung der Abbruch- und Rückbauarbeiten

  • Baustelleneinrichtung
  • Teil- und Totalabbruch, Abbruchsprengung, Rückbau von Straßen und Brücken, …
  • Demontieren und Abbrechen von technischen Anlagen
  • Arbeiten in brand- und explosionsgefährdeten Bereichen
  • Arbeitsweisen, Einsatz und Sicherheitsanforderungen der Abbruchmaschinen und -geräte

Entsorgung von Abbruchmaterialien

  • Abfallmanagement
  • Vorgaben bei Entsorgung und Recycling von gefährlichen und nicht gefährlichen Abfällen

Rechtliche Rahmenbedingungen

  • Vertragsgestaltung
  • Abnahme und Abrechnung der Leistung
  • Nachtragsmanagement nach VOB 
  • Urteile zum Leistungsinhalt, zur Vergütung und zur Haftung

Dieses Handbuch ist genau das Richtige für:

Abbruch- und Bauunternehmen, Entsorgungsunternehmen, Architekten und Ingenieure, Öffentliche Verwaltung

Dr.-Ing. Dietrich Korth
Ingenieurbüro für Abbruch- und Sprengtechnik (ASCO), Leitung der Berliner Fachtagungen „Abbruch“ von 1995 bis 2010, Mitglied des „Club of Honour“, Gewinner des „Special Demolition Personality Award“ des Europäischen Abbruchverbandes EDA

Walter Werner 
Öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für das Sprengen von Bauwerken und Bauwerksteilen (Abbruchsprengungen), Vorsitzender des Deutschen Abbruchverbandes von 2006-2010

Dr.-Ing. Paul Kamrath
Paul Kamrath Ingenieurrückbau GmbH

Dipl.-Ing. Dirk Voss
Ingenieur- und Sachverständigenbüro Voss engineering, Öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Asbest, Asbestsanierung

Dipl.-Phys. Michael Jäger
Inhaber eines Büros für Bauplanung und Bauphysik, Dozent für Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination

Dipl.-Ing. Architekt M.Sc. REV Peter Körber
Sachverständigenbüro Körber

Clemens Narloch
Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht

Guido Sandmann
Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht mit Schwerpunkt Bau- und Immobilienrecht sowie WEG-Recht

Dipl.-Ing. Architekt Ralf Schöwer
Inhaber eines Sachverständigenbüros, Öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Schäden an Gebäuden

Stefan Johannsen
Sachkundiger für Asbest nach TRGS 519 Anlage 3 sowie für Arbeiten in kontaminierten Bereichen / Gebäudeschadstoffe (gemäß DGUV Regel 101-004, ehemals BGR 128 Anlage 6B)

Dr. Ing. Konrad Mollenhauer
Leiter des Sachgebiets Bau und Erhaltung von Verkehrswegen an der Universität Kassel

Profitieren Sie von unserem Aktualisierungsservice. Aktualisierungen erscheinen bei rechtlichen und inhaltlichen Änderungen. Eine Abnahmeverpflichtung besteht nicht. Durch Mitteilung an den Verlag können Sie den Service beenden.

Kundenbewertungen für "Abbruch- und Rückbauarbeiten in der Praxis"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet. Wir erheben Ihre Daten gemäß Artikel 13, Abs. 1 DSGVO zur ordnungsgemäßen Abwicklung unserer Geschäftsvorgänge sowie zur Mitteilung von Produktinformationen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung: forum-verlag.at/datenschutz.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Abbruch- und Rückbauarbeiten in der Praxis

Bitte Angebotsform wählen:

Print
Artikel-Nr.: 1427/1
ISBN/ISSN: 978-3-86586-502-1
Lieferung innerhalb von fünf Werktagen ab Erscheinen
93,00 EUR
102,30 EUR

Preise zzgl. Versandkosten

Menge:

Sie benötigen mehrere Exemplare oder ein spezielles Angebot? Kontaktieren Sie uns.

Bitte Angebotsform wählen:

93,00 EUR
102,30 EUR

Preise zzgl. Versandkosten

Menge:

Sie benötigen mehrere Exemplare oder ein spezielles Angebot? Kontaktieren Sie uns.
Artikel-Nr.: 1427/1
ISBN/ISSN: 978-3-86586-502-1
Lieferung innerhalb von fünf Werktagen ab Erscheinen
Zuletzt angesehen