1
Praxishandbuch Datenschutz

Praxishandbuch Datenschutz

Das Standardwerk zum Datenschutz in Österreich nach DSGVO und DSG
Herausgeber/-in: Mag. Andreas Krisch
Februar 2019
Bisher keine Bewertungen
Bewertung schreiben
Print plus:
Handbuch, DIN A5 Ringordner + Online-Ausgabe des Handbuchs + Digitale Arbeitshilfen zum Download
Rechtliche Grundlagen, praktische Umsetzung und Dokumentation der Datenschutz-Vorgänge nach DSGVO und DSG in österreichischen Unternehmen
Ihre Vorteile:
  • Einfach verständliche und rechtssichere Erklärungen zu Ihren Verpflichtungen nach Datenschutz-Grundverordnung und Datenschutzgesetz.
  • Empfehlungen von Experten zu allen wichtigen Datenschutz-Themen, wie Erstellung von Verfahrensverzeichnissen, Schulung von Mitarbeitern, Einhaltung der Rechte Betroffener u.v.m.
  • Zahlreiche digitale Arbeitshilfen wie Muster, Checklisten und Merkblätter in der Print-Plus- und Online-Plus-Variante, die Sie bei der Risikoevaluierung und der Dokumentation in Ihrem Unternehmen unterstützen.
  • Unverbindlicher Aktualisierungs-Service bei Gesetzesänderungen und wichtiger Rechtsprechung

Seit am 25. Mai 2018 die DSGVO in Kraft getreten ist, müssen auch österreichische Unternehmen die strengeren Datenschutz-Vorschriften beachten und einhalten. Keine leichte Aufgabe – denn Daten werden überall im Unternehmen verarbeitet und die Vorgaben durch die DSGVO sind streng!

Das „Praxishandbuch Datenschutz“ unterstützt Sie dabei, alle Daten in Ihrem Unternehmen zu schützen und einen rechtssicheren Umgang mit diesen zu gewährleisten. In der Print-Plus- und Online-Plus-Variante haben Sie zudem Zugriff auf zahlreiche Checklisten, Leitfäden und Muster, die eine rasche Umsetzung all Ihrer Datenschutz-Vorhaben garantieren.

Der Herausgeber des Handbuchs, Mag. Andreas Krisch von der Datenschutzagentur, ist Mitglied internationaler Expertengruppen der EU-Kommission. Gemeinsam mit seinem Team aus Rechtsanwälten und Datenschutz-Praktikern liefert er Ihnen Tipps und Tricks für Ihren Unternehmens-Alltag und sorgt mit einer Vielzahl an Beispielen dafür, dass Sie auch bei Betroffenenanfragen oder bei Datenverlust jederzeit richtig reagieren.

Das „Praxishandbuch Datenschutz“ enthält unter anderem Informationen zu:

  • Rechtlichen Grundlagen des Datenschutzes in Österreich
  • EuGH-Urteil zu Cookies
  • Beschäftigtendatenschutz
  • Technisch-organisatorischen Maßnahmen
  • Rechten von Betroffenen
  • Aufsichtsbehörden und Gerichten

Ihre Pflichten als Verantwortlicher

Pflichten_VerantwortlicheDie DSGVO beinhaltet eine Reihe von Pflichten bei der Verarbeitung personenbezogener Daten für Datenschutz-Verantwortliche im Unternehmen. Dabei handelt es sich z.B. um Dokumentationspflichten, Pflichten zur Durchführung von Risikobewertungen, Vorgaben für den Einsatz von Auftragsverarbeitern und zur Bestellung von Datenschutzbeauftragten, Voraussetzungen für die Übermittlung personenbezogener Daten in Drittstaaten sowie Vorgaben zum Umgang mit Datenschutzverletzungen und für die Löschung von Daten. Das „Praxishandbuch Datenschutz“ verschafft Ihnen einen Überblick über all Ihre Datenschutz-Aufgaben, damit Sie bei der Datenverarbeitung jedenfalls rechtssicher vorgehen können!

Beschäftigtendatenschutz

beschaeftigtendatenschutzVideoüberwachung, Zeitaufzeichnung, Lebensläufe: Wie gut kennen Sie sich mit Mitarbeiterdatenschutz aus? Wissen Sie z.B., wie lange Sie Lebensläufe von ehemaligen Mitarbeitern aufbewahren dürfen? Ob eine Videoüberwachung am Arbeitsplatz datenschutzrechtlich zulässig ist? Und welche Inhalte eine Betriebsvereinbarung beinhalten sollte? Alle Informationen zum heiklen Thema Beschäftigtendatenschutz finden Sie in unserem Handbuch. So vermeiden Sie unangenehme Situationen mit Ihren Mitarbeitern.

Grundsätze der Datenverarbeitung

grundsaetze_datenverarbeitungDie Datenschutz-Grundverordnung besagt, dass die Verarbeitung von personenbezogenen Daten prinzipiell verboten ist. Es gibt jedoch verschiedene Ausnahmen von diesem Verbot, die Unternehmen für sich nutzen könnten, um weiterhin Daten zu verarbeiten. Das „Praxishandbuch Datenschutz“ liefert Ihnen alle wichtigen Informationen zu diesen Ausnahmen, inklusive zahlreicher Praxisbeispiele, damit Sie auch weiterhin rechtssicher agieren können.

Dokumentation

dokumentationDie besten Datenschutz-Maßnahmen der Welt nützen Sie nichts, wenn Sie deren Einhaltung nicht dokumentieren! Was Sie im Zusammenhang mit verarbeiteten Daten im Unternehmen alles festhalten müssen, wie diese Dokumentation inhaltlich und formal auszusehen hat und wann Sie mit der Datenschutzbehörde in Kontakt stehen sollten, lesen Sie im Standardwerk zum Datenschutz in Österreich.

Datenschutzbeauftragte

datenschutzbeauftragteEin betrieblicher Datenschutzbeauftragter kann in jedem Unternehmen freiwillig ernannt werden bzw. ist er unter gewissen Umständen gesetzlich vorgeschrieben. Er soll den Verantwortlichen beraten sowie den Datenschutz im Unternehmen kontrollieren. Die Verantwortung für die Einhaltung der DSGVO bleibt jedoch weiterhin beim Verantwortlichen! In unserem Praxiswerk erfahren Sie, welche Aufgaben der Datenschutzbeauftragte hat, wie man ihn rechtskonform bestellt, die Zusammenarbeit mit ihm am besten gestaltet und was er im Unternehmen kann, soll und darf.

Theorieteil

Rechtliche Grundlagen und Definition

  • Einleitung
  • Grundsätze der Datenverarbeitung
  • Gesetzliche Grundlage
  • Datenarten
  • Rechtmäßigkeit der Verarbeitung
  • Aufsichtsbehörde

Pflichten des Verantwortlichen

  • Einleitung
  • Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten
  • Dokumentationspflicht
  • Die Datenschutz-Folgenabschätzung
  • Videoüberwachung/Bildverarbeitung
  • Auftragsverarbeiter
  • Datenschutzbeauftragter
  • Auslandsübermittlung
  • Datenschutz-Managementsysteme (DSMS) im Betrieb
  • Gemeinsam Verantwortliche
  • Datenlöschung
  • Data Breach

Betroffenenrechte

  • Informationspflicht
  • Formalien zu den Betroffenenrechten
  • Auskunftsrecht
  • Recht auf Berichtigung
  • Recht auf Löschung, „Recht auf Vergessenwerden“
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
  • Mitteilungspflicht
  • Recht auf Datenübertragbarkeit
  • Widerspruchsrecht
  • Automatisierte Entscheidungen im Einzelfall einschließlich Profiling
  • Rechte von Kindern
  • Beschränkungen

Technisch-organisatorischer Datenschutz

  • Datenschutz durch Technikgestaltung und datenschutzfreundliche Voreinstellungen
  • Technisch-organisatorische Maßnahmen (TOMs)
  • Risikoabschätzung
  • Pseudonymisierung und Anonymisierung
  • Verschlüsselung
  • Zertifizierung

Datenschutz und Internet

  • Einleitung
  • Elektronische Kommunikation
  • Website und Webauftritt
  • Social Media

Beschäftigtendatenschutz

  • Entstehungsgeschichte
  • Datenverarbeitung am Arbeitsplatz
  • Rechte von Arbeitnehmern
  • Verbotene Datenverarbeitung am Arbeitsplatz
  • Rechte des Betriebsrates
  • Die Schlichtungsstelle beim Arbeits- und Sozialgericht
  • Eckpunkte einer guten Betriebsvereinbarung
  • Beschäftigtendatenschutz in weltweit agierenden Konzernen
  • Zusammenfassung

 

Praxisteil

Das Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten

  • Einleitung
  • Zweckbindung
  • Einzelne Zweckdefinitionen
  • Ausnahmen
  • Vereinbarkeit der Zwecke
  • Betroffene Personen
  • Empfänger
  • Optionale Angaben im Verfahrensverzeichnis
  • Vom Verfahrensverzeichnis zum Datenschutz-Managementsystem
  • Muster eines Verfahrensverzeichnisses

Pflichten des Verantwortlichen

  • Rechtsgrundlagen
  • Einwilligung
  • Datenlöschung
  • Einsatz von Auftragsverarbeitern
  • Datenschutz und Werbung

Betroffenenrechte

  • Umgang mit Anfragen
  • Prozessbeschreibung
  • Planspiel: Betroffenenrechte

Technisch-organisatorischer Datenschutz

  • Technisch-organisatorische Maßnahmen (TOMs)
  • Meldung einer Datenschutzverletzung – Data-Breach-Notification
  • Die Datenschutz-Folgenabschätzung

Datenschutzbeauftragter

  • Ernennung eines Datenschutzbeauftragten

Datenschutz und Internet

  • Von der Website-Prüfung zur Datenschutzerklärung
  • Muster für eine Datenschutzerklärung und die Erfüllung der Informationspflicht
  • Umgang mit Log- und Protokolldaten

Beschäftigtendatenschutz

  • Die Inhalte einer Betriebsvereinbarung

Aufsichtsbehörden, Gerichte und Entscheidungen

  • Verfahren vor der Datenschutzbehörde

Rechtliche Grundlagen und Definition:

  • Verfassungsbestimmung, Anwendungsbereich
  • Gesetzliche Grundlagen
  • Grundsätze der Datenverarbeitung
  • Wichtige Definitionen
  • Pflichten des Unternehmers

Pflichten des Verantwortlichen:

  • Fit für die DSGVO?
  • Datenschutz-Folgenabschätzung
  • Bildverarbeitung/Videoüberwachung
  • Datenübermittlung ins EU-Ausland

Betroffenenrechte:

  • Auskunftsrecht
  • Recht auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung
  • Widerspruchsrecht
  • Datenübertragbarkeit

Technisch-organisatorischer Datenschutz:

  • Datenschutz durch Technikgestaltung und datenschutzfreundliche Voreinstellungen (Privacy by Design/Privacy by Default)

Datenschutz und Internet:

  • Datenschutz auf Websites – Mustertext
  • Datenschutzkonforme Websites

Beschäftigtendatenschutz:

  • Muster: Rahmenbetriebsvereinbarung über die Verarbeitung personenbezogener Daten der Beschäftigten
  • Musterbetriebsvereinbarung für ein elektronisches Personaldatensystem
  • Muster einer Zusatzvereinbarung zur Nutzung von Druckern, Kopierern, Scannern etc.
  • Literaturtipps zum Beschäftigtendatenschutz

 

Praxisteil

Das Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten:

  • Muster: Verfahrensverzeichnis

Pflichten des Verantwortlichen:

  • Muster: Einwilligungserklärung
  • Auftragsverarbeiter-Vereinbarung
  • Standarddatenschutzklauseln

Betroffenenrechte:

  • Planspiel: Betroffenenrechte

Technisch-organisatorischer Datenschutz:

  • Risikoanalyse und technisch-organisatorische Maßnahmen (TOMs)
  • Workflow Data Breach

Datenschutzbeauftragter:

  • Datenschutzbeauftragter
  • Bestellung externer Datenschutzbeauftragter
  • Bestellung interner Datenschutzbeauftragter

Datenschutz und Internet:

  • Checkliste: Datenschutzkonforme Log- und Protokolldaten

Print plus:

  • Handbuch im DIN A5-Format
  • Online-Ausgabe des Handbuchs
  • Volltextsuche, Direktnavigation, persönliche Lesezeichen u.v.m.
  • Digitale Muster, Checklisten und Arbeitshilfen zum Download

Online plus:

  • Online-Ausgabe des Handbuchs
  • Volltextsuche, Direktnavigation, persönliche Lesezeichen u.v.m.
  • Digitale Muster, Checklisten und Arbeitshilfen zum Download
  • Inkl. aller Updates im Bezugszeitraum
  • Fortlaufend aktuell und auf neuestem Rechtsstand

Print:

  •  Handbuch im DIN A5-Format

HERAUSGEBER

krischMag. Andreas Krisch

Mag. Andreas Krisch ist geschäftsführender Gesellschafter der Datenschutzagentur und seit 2002 im Datenschutz tätig. Er ist Wirtschaftsinformatiker, ausgebildeter betrieblicher und behördlicher Datenschutzbeauftragter sowie technischer und juristischer Gutachter für das Europäische Datenschutz-Gütesiegel. Darüber hinaus bringt er umfangreiche Erfahrungen aus den Bereichen Softwareentwicklung und Softwareprojektmanagement in die Beratungsprojekte seines Unternehmens ein.

Seine Expertise stellte Andreas Krisch wiederholt europäischen und internationalen Institutionen zur Verfügung und hat unter anderem maßgeblich zur höchstgerichtlichen Abschaffung der verdachtsunabhängigen Vorratsdatenspeicherung von Kommunikationsdaten in Österreich und der EU beigetragen. Er war Mitglied der hochrangigen Expertengruppe der Europäischen Kommission zum Internet der Dinge und beriet als Mitglied des Datenschutzrates in den Jahren 2013 bis 2017 die österreichische Bundesregierung. 

Andreas Krisch ist auch in vielen zivilgesellschaftlichen Initiativen aktiv. Nicht zuletzt durch dieses Engagement ist er heute einer der renommiertesten Experten für Datenschutz in Österreich.

AUTOREN

Mag. Clara Fritsch:

Mag. Clara Fritsch arbeitet bei der Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier (GPAdjp), wo sie Betriebsräte zu den Themen Beschäftigtendatenschutz, Mitbestimmung im Betrieb, Digitalisierung und Entgrenzung informiert, trainiert und unterstützt. Sie ist Autorin diverser Beratungsunterlagen, Broschüren, Muster für Betriebsvereinbarungen und Fachbeiträge rund um das Thema DSGVO und deren betriebliche Umsetzung aus Arbeitnehmer-Sicht.

Mag. Svitlana Kalitsun:

Mag. Svitlana Kalitsun studierte Wirtschafts- und Rechtswissenschaften in Wien und Leiden. Sie war unter anderem mehrere Jahre in den namhaften Rechtsanwaltskanzleien Wolf Theiss sowie Lansky, Ganzger und Partner tätig. Zu ihren Schwerpunkten als Juristin gehört neben dem Datenschutz auch Wirtschaftsrecht, insbesondere Finanzstrafrecht, Unternehmens- und Zivilrecht. Die gebürtige Ukrainerin berät internationale Unternehmen hinsichtlich Datenschutzes auf Deutsch, Englisch, Russisch und Ukrainisch.

Sebastian Klocker:

Sebastian Klocker wurde in Tirol geboren und übersiedelte 2004 für das Studium nach Wien. Er war ab 2010 als parlamentarischer Mitarbeiter und ab 2014 als Fachreferent für Netzpolitik für die Grünen tätig. Sein Schwerpunkt lag dabei auf den Auswirkungen der Digitalisierung auf die Gesellschaft. Die Frage nach Datenschutz war bei diesen Tätigkeiten immer ein stetiger Begleiter. Seit Herbst 2017 ist er zertifizierter Datenschutzbeauftragter und als Berater für die Datenschutzagentur tätig. Sein Schwerpunkt sind die technischen Aspekte von Datenschutz.

Mag. Wolfgang Niklfeld:

Mag. Wolfgang Niklfeld stammt aus Wien. Nach dem Studium der Rechtswissenschaften arbeitete er als Rechtsanwaltsanwärter und später als selbstständiger Rechtsanwalt. 2008 wechselte er in den Grünen Parlamentsklub als Fachreferent für Sicherheit und Grundrechte. In dieser Position betreute er neben verschiedenen Ausschüssen und Untersuchungsausschüssen auch das Thema Datenschutz legistisch und in der praktischen Anwendung. Von 2008 bis 2016 war er Ersatzmitglied im Datenschutzrat. 2017 wechselte er in die Klubgeschäftsführung. Seit 2018 ist Wolfgang Niklfeld wieder als Rechtsanwalt in Wien mit Schwerpunktsetzung in den Bereichen Persönlichkeitsschutzrecht, Datenschutz, Medienrecht und neue Medien, Urheberrecht und Informationsrecht tätig.

Mag. Natascha Windholz:

Mag. Natascha Windholz hat in Wien Rechtswissenschaften studiert. Bereits während ihres Studiums lag ihr Schwerpunkt auf Medizin- und IT-Recht. Unmittelbar nach Studienabschluss war sie in einer Kanzlei in Wien tätig, die sich u.a. auf IT-Recht spezialisiert hatte. Danach sammelte Natascha Windholz Erfahrungen bei einer großen Blaulicht-NGO. Dort war sie Ansprechpartnerin insbesondere für datenschutzrechtliche Themen und die damit verbundenen medizinrechtlichen Fragen. Seit Beginn ihrer Tätigkeit bei der Datenschutzagentur ist sie unter anderem für soziale Einrichtungen sowie KMUs tätig. Ihre Schwerpunkte liegen neben dem medizinischen und sozialen Bereich auch auf telekommunikations- und medienrechtlichen Fragen des Datenschutzes, wie etwa der datenschutzkonformen Gestaltung von Websites und der Verwendung von Social Media. Natascha Windholz ist Mitautorin der „Formularmappe: Datenschutz im Unternehmen“, erschienen beim Forum Verlag.

Mag. Klaudia Zotzmann-Koch

Mag. Klaudia Zotzmann-Koch stammt aus Deutschland, hat in Hannover Philosophie und Anglistik studiert und lebt seit 2005 in Wien. Seit Studienzeiten setzt sie sich mit Digitalisierung und Technikfolgen auseinander, brachte sich selbst Programmieren bei und besucht regelmäßig Fachkongresse, um ihr Wissen im technischen Bereich auszubauen. Sie ist seit vielen Jahren aktivistisch im Datenschutz tätig, organisiert die jährliche PrivacyWeek in Wien und hat darüber hinaus die Ausbildung zur Datenschutzbeauftragten absolviert und auch die Prüfung der WKO zur Datenschutzexpertin erfolgreich bestanden. Sie arbeitete bei NOYB (None Of Your Business), der Datenschutz-NGO von Max Schrems sowie für die Datenschutzagentur. Ihre Schwerpunkte sind die technischen Aspekte des Datenschutzes sowie seine gesellschaftlichen Auswirkungen. Sie ist Autorin mehrerer Sach- und Fachbücher.

Kundenbewertungen für "Praxishandbuch Datenschutz"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet. Wir erheben Ihre Daten gemäß Artikel 13, Abs. 1 DSGVO zur ordnungsgemäßen Abwicklung unserer Geschäftsvorgänge sowie zur Mitteilung von Produktinformationen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung: forum-verlag.at/datenschutz.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Praxishandbuch Datenschutz

Bitte Angebotsform wählen:

Print plus
Artikel-Nr.: 51995/1
Lieferung innerhalb von fünf Werktagen ab Erscheinen
296,00 EUR
335,37 EUR

Preise zzgl. Versandkosten

Menge:

Sie benötigen mehrere Exemplare oder ein spezielles Angebot? Kontaktieren Sie uns.

Bitte Angebotsform wählen:

296,00 EUR
335,37 EUR

Preise zzgl. Versandkosten

Menge:

Sie benötigen mehrere Exemplare oder ein spezielles Angebot? Kontaktieren Sie uns.
Artikel-Nr.: 51995/1
Lieferung innerhalb von fünf Werktagen ab Erscheinen
Zuletzt angesehen