1
Vergaberecht für die Praxis

Vergaberecht für die Praxis

Verfahrensarten, Erstellung von Ausschreibungen und Angeboten, Rechtsschutz
Herausgeber/-in: Mag. Georg Streit
Bisher keine Bewertungen
Bewertung schreiben
Print plus:
Handbuch, DIN A5 Ringordner + Online-Ausgabe des Handbuchs + Digitale Arbeitshilfen zum Download
Rechtssichere Erstellung von Ausschreibungen und Angeboten – dank unserem Praxishandbuch zum österreichischen Vergaberecht für Auftraggeber und Bieter
Ihre Vorteile:
  • Kompaktes Wissen über den gesamten Ablauf aller Vergabeverfahren – von der Ausschreibung bis zum Zuschlag
  • Hilfreiche Praxistipps für die Optimierung von Ausschreibungen und Angeboten
  • In der Print-plus- und Online-plus-Variante: Online-Ausgabe des Handbuchs zum Nachlesen für unterwegs mit zeitsparenden und direkt bearbeitbaren Arbeitshilfen zum Download
  • Für Abonnenten der Print-plus- oder Online-plus-Variante: Expertenservice mit individuellen Antworten für Ihre rechtlichen Fragestellungen
  • Unverbindlicher Update-Service bei wichtigen Gesetzesänderungen und aktueller Rechtsprechung

Das Praxishandbuch zum österreichischen Vergaberecht – für Auftraggeber und Bieter

Fundiertes Hintergrundwissen ist die wichtigste Voraussetzung für ein erfolgreiches Vergabeprojekt – egal ob Sie als Auftraggeber oder Bieter daran beteiligt sind. Mit Beschlussfassung des Bundesvergabegesetzes 2018 wurden die bislang geltenden Regelungen gründlich überarbeitet, wodurch sich erweiterte Handlungsspielräume und sogar völlig neue Verfahren und Möglichkeiten ergeben haben. Mit unserem Handbuch „Vergaberecht für die Praxis“ stellen wir Ihnen einen kompetenten Ratgeber zur Seite, der Sie durch den gesamten Ablauf eines Vergabeprojektes begleitet und mit zahlreichen Praxistipps unterstützt – von der Ausschreibung bis zum Zuschlag.

RA Mag. Georg Streit, Herausgeber des Werkes und Partner der Wiener Kanzlei Höhne, In der Maur & Partner Rechtsanwälte, ist bereits seit 1996 für Bieter und Auftraggeber im Vergaberecht tätig und ausgewiesener Experte auf dem Gebiet. Neben seiner Herausgeber- und Autorentätigkeit ist er auch regelmäßig Vortragender bei Seminaren und Tagungen zum Vergaberecht. Gemeinsam mit den Autoren des Werkes hält er Ihr Werk auch bei rechtlichen Änderungen stets aktuell.

Holen Sie sich geprüfte Fachinformationen dazu, wie Sie die Regelungen des BVergG 2018 rechtssicher anwenden können!

„Vergaberecht für die Praxis“ enthält u.a. Wissen zu:

  • Grundlagen und Geltungsbereich des Bundesvergabegesetzes 2018
  • Auftragsarten und Schwellenwerte
  • Verfahrensarten
  • Ausschreibungen
  • Angebotserstellung und -prüfung
  • Rechtsschutz
  • Leitentscheidungen

 

Ihr Zusatznutzen: Unser Expertenservice

Sie fragen, unsere Experten antworten! Als Abonnent oder Abonnentin der Print-plus- oder Online-plus-Variante unseres Werkes profitieren Sie vom kostenfreien Expertenservice renommierter Rechtsanwälte. Senden Sie uns dafür Ihre Anfrage und erklären Sie Ihr Anliegen. Wir holen dazu die individuellen Antworten unserer Experten ein und liefern Ihnen maßgeschneiderte Unterstützung für Ihr eigenes Vergabeprojekt!

Schritt für Schritt durch alle Vergabeverfahren 

vergabeverfahrenOb offenes Verfahren, Verhandlungsverfahren oder Direktvergabe – das Vergaberecht kennt viele Formen. Doch nicht jede von ihnen ist sowohl im Ober- als auch im Unterschwellenbereich anwendbar. Damit Sie von Beginn an die richtige Wahl treffen und sich kompetent auf den nächsten Verfahrenspunkt vorbereiten können, begleiten wir Sie Schritt für Schritt durch das gesamte Vergabeverfahren. Unsere downloadbaren, übersichtlichen Ablaufskizzen in der Print-plus- oder Online-plus-Ausgabe machen auch mehrstufige Verfahren leicht verständlich. Darüber hinaus lesen Sie in unserem Nachschlagewerk Interessantes zum mit dem BVergG 2018 neu geschaffenen Verfahren – der Innovationspartnerschaft. Mit diesen Hilfestellungen meistern Sie selbst komplizierte Verfahrensarten problemlos und rechtssicher.

Grundsätze der Ausschreibung 

ausschreibungDer beste Weg, um eine Ausschreibung vor möglichen Anfechtungen zu schützen und im Nachhinein zu keinem Schadenersatz verpflichtet zu sein, ist eine strukturierte und detaillierte Vorbereitung. Dafür ist es unbedingt notwendig, dass Sie die Grundsätze kennen! Welche Voraussetzung muss z.B. jene Person erfüllen, die für die Erstellung einer Ausschreibung verantwortlich ist? Und welche Mindestinhalte hat jede Ausschreibung zwingend zu enthalten? Unser Handbuch „Vergaberecht für die Praxis“ fasst Ihnen die wichtigsten Bestimmungen zusammen und behandelt zudem verschiedene Formen der Auftragsvergabe. Damit haben Sie auch bei der Ausschreibung von Bauvorhaben oder als Sektorenauftraggeber stets die jeweils geltenden Besonderheiten im Blick und können diese in Ihre Unterlagen aufnehmen.

Herausforderung Digitalisierung: Die e-Vergabe ist da!

e-vergabe

Seit 18. Oktober 2018 müssen alle Vergabeverfahren im Oberschwellenbereich zwingend elektronisch durchgeführt werden – und mit ihnen die gesamte Kommunikation zwischen Auftraggebern und Bietern. Dafür stehen Ihnen in Österreich mehrere e-Vergabe-Portale zur Verfügung, wie von ANKÖ, der Wiener Zeitung oder BBG. Und auch für den Unterschwellenbereich ist die digitale Abwicklung interessant – denn durch sie spart man nicht nur Zeit, sondern auch Kosten! Welche Besonderheiten Sie bei der e-Vergabe berücksichtigen müssen und welche Ausnahmen das Bundesvergabegesetz festlegt, erfahren Sie in unserem Praxishandbuch. So setzen Sie die Regelungen zielsicher um und nutzen sofort die vielen Vorteile!

Das beste Angebot 

angebotDamit ein Angebot letztlich angenommen wird, haben sowohl das Angebot selbst als auch sein Ersteller zahlreiche Anforderungen zu erfüllen. In unserem Werk erfahren Sie, welche Eignungskriterien ein Bieter zu erfüllen hat und unter welchen Umständen ein Ausschluss aus dem Vergabeverfahren gerechtfertigt ist. Darüber hinaus bieten wir Ihnen umfassendes Wissen darüber, welche Komponenten ein erfolgreiches Angebot beinhalten sollte und welche formalen Vorgaben unbedingt einzuhalten sind. Unsere Experten geben hierzu zahlreiche Praxistipps und erklären, wie mit nachträglichen Änderungen oder mangelhaften Angeboten idealerweise umzugehen ist. Nutzen Sie diese Hilfestellung und erhöhen Sie Ihre Chancen für die gewünschten Projektzuschläge!

Umfassender Rechtsschutz 

rechtsschutzIm Gegenzug zum materiellen Vergaberecht ist der vergabespezifische Rechtsschutz stark aufgesplittet und wird neben dem BVergG 2018 noch in neun verschiedenen Landeskontrollgesetzen geregelt. Damit Sie die für Ihren Fall geltenden Regelungen jederzeit griffbereit haben und sich mühevolles Zusammensuchen der Informationen ersparen, widmen unsere Experten dieser Thematik in „Vergaberecht für die Praxis“ ein eigenes Kapitel. Egal, ob Sie an innerstaatlichem Rechtsschutz vor oder nach der Zuschlagserteilung interessiert sind, oder Sie sich über europäischen Rechtsschutz durch den EuGH und die Europäische Kommission erkundigen möchten – wir liefern Ihnen das nötige Wissen. Nützen Sie dieses, um rasch und unkompliziert Ihre Rechte geltend zu machen!


Rechtsgrundlagen des Vergaberechts in Österreich

  • Unionsrecht
  • Österreichisches Vergaberecht
  • Bundesvergabegesetz 2018 (BVergG 2018)
  • Bundesvergabegesetz Konzessionen 2018 (BVergGKonz 2018)

Geltungsbereich und Grundsätze des Bundesvergabegesetzes 2018

  • Kompetenzverteilung zwischen Bund und Ländern
  • Persönlicher und sachlicher Anwendungsbereich
  • Subvergaben
  • Informationsübermittlung (e-Vergabe)

Auftragsarten und Schwellenwerte

  • Auftragsarten (Bauaufträge, Lieferaufträge, Dienstleistungsaufträge, Konzessionen)
  • Einteilung der Schwellenwerte
  • Berechnung des geschätzten Auftragswertes

Verfahrensarten

  • Offenes und nicht offenes Verfahren
  • Verhandlungsverfahren mit oder ohne Bekanntmachung
  • Elektronische Auktion, Rahmenvereinbarung
  • Wettbewerblicher Dialog und Wettbewerb
  • Innovationspartnerschaft
  • Direktvergabe
  • Vergabe von besonderen Dienstleistungen
  • Vergabe von Konzessionen

Ausschreibungen

  • Gestaltung und Auslegung der Ausschreibungsunterlagen
  • Grundsätze der Ausschreibung
  • Erstellung von Ausschreibungsunterlagen (für Bauvorhaben, Sektorenauftraggeber …)

Angebote

  • Formale Vorgaben für Angebote (elektronische Angebote, rechtsgültige und firmenmäßige Fertigung …)
  • Angebotsarten (Alternativangebote, Abänderungsangebote, Angebote in Losen …)
  • Mehrfachangebote und Mehrfachbeteiligung
  • Nachträgliche Änderung, Ergänzung und Rücktritt vom Angebot

Angebotsprüfung

  • Eignung und Eignungsprüfung (Eignungskriterien und Ausschlussgründe)
  • Öffnung der Angebote
  • Widerruf des Vergabeverfahrens
  • Stillhaltefrist

Vertragsabschluss

  • Zuschlagsverfahren, Zuschlagsentscheidung und Zuschlagserteilung
  • Vergabevermerk
  • Änderungen des Vertragsinhalts nach der Zuschlagserteilung

Rechtsschutz

  • Rechtsschutz vor dem Bundesverwaltungsgericht (BVwG)
  • Rechtsschutz vor den Landesverwaltungsgerichten (LVwG)
  • Europäischer Rechtsschutz (Gerichtshof der Europäischen Union, Europäische Kommission)

Leitentscheidungen

Mit dem Handbuch „Vergaberecht für die Praxis“ erhalten Sie mehr als 100 digitale Dokumente, die Sie in Ihrem Arbeitsalltag unterstützen, z.B.:

  • Checkliste für die Vergabe des Auftrags durch öffentliche Auftraggeber
  • Detaillierte Ablaufskizzen zu allen Arten von Vergabeverfahren
  • Mustertexte zur Korrespondenz zwischen Auftraggebern und Bietern
  • Wichtige Adressen der Nachprüfungsbehörden
  • Umfangreiches Archiv mit kommentierten Leitentscheidungen von BVwG, BVA, EuGH, VwGH, OGH, LVwG

Print plus:

  • Handbuch im DIN A5-Format
  • Online-Ausgabe des Handbuchs
  • Volltextsuche, Direktnavigation, persönliche Lesezeichen u.v.m.
  • Digitale Muster, Checklisten und Arbeitshilfen zum Download
  • z.B. für Ausschreibung, Angebot und Vergabe, Verfahrensablaufskizzen u.v.m.

 Online plus:

  •  Online-Ausgabe des Handbuchs
  • Volltextsuche, Direktnavigation, persönliche Lesezeichen u.v.m.
  • Digitale Muster, Checklisten und Arbeitshilfen zum Download z.B. für Ausschreibung, Angebot und Vergabe, Verfahrensablaufskizzen u.v.m.
  • Inkl. aller Updates im Bezugszeitraum
  • Fortlaufend aktuell und auf neuestem Rechtsstand

Print:

  • Handbuch im DIN A5-Format

Mag. Georg Streit

Georg_Streit

Selbstständiger Rechtsanwalt und Partner bei Höhne, In der Maur & Partner Rechtsanwälte. Experte im Vergaberecht und seit 1996 für Bieter und Auftraggeber tätig. Regelmäßige Autoren- und Vortragstätigkeit.

 

 

 

 

 

AUTOREN

  • Mag. Beatrix Lehner  (Richterin des Bundesverwaltungsgerichts)

 

Kundenbewertungen für "Vergaberecht für die Praxis"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet. Wir erheben Ihre Daten gemäß Artikel 13, Abs. 1 DSGVO zur ordnungsgemäßen Abwicklung unserer Geschäftsvorgänge sowie zur Mitteilung von Produktinformationen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung: forum-verlag.at/datenschutz.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Vergaberecht für die Praxis

Bitte Angebotsform wählen:

Print plus
Artikel-Nr.: 51163/6
Lieferung innerhalb von fünf Werktagen ab Erscheinen
279,00 EUR
315,83 EUR

Preise zzgl. Versandkosten

Menge:

Sie benötigen mehrere Exemplare oder ein spezielles Angebot? Kontaktieren Sie uns.

Bitte Angebotsform wählen:

279,00 EUR
315,83 EUR

Preise zzgl. Versandkosten

Menge:

Sie benötigen mehrere Exemplare oder ein spezielles Angebot? Kontaktieren Sie uns.
Artikel-Nr.: 51163/6
Lieferung innerhalb von fünf Werktagen ab Erscheinen
Ähnliche Artikel
Zuletzt angesehen