Geschäftsführung & Management

e-Learnings: die perfekte Ergänzung für berufliche Weiterbildung

Immer mehr Arbeitnehmer, die beruflich vorankommen möchten, setzen auf Weiterbildung durch e-Learnings. Warum sie das tun und wie Sie das passende e-Learning finden, lesen Sie hier.

E-Learning, was ist das?

Eine genaue Definition von elektronischem Lernen gibt es (noch) nicht. Was alle e-Learning-Kurse gemeinsam haben, ist die namensgebende digitale Komponente, ansonsten gibt es zahlreiche Möglichkeiten, wie ein e-Learning aussehen und was es beinhalten kann:

  • Textbasierte e-Learnings, die digital zum Lesen angeboten werden (z.B. auf einer Plattform)
  • Videos zu bestimmten Themen, mit oder ohne Ton
  • Interaktive Elemente wie Quiz, Multiple-Choice-Tests, bewegte Bilder, Drag & Drop etc.
  • Chatmöglichkeiten mit anderen Teilnehmern eines Kurses oder dem Trainer
  • Inhalte zum Download
  • Selbsttests etc.

Info: Wo wird e-Learning eingesetzt?
Viele größere Firmen und Konzerne haben mittlerweile eigene Plattformen oder Lernsysteme, auf denen ausgewählte digitale Kurse zur Verfügung stehen, mit deren Hilfe sich Mitarbeiter im Unternehmen weiterbilden können. Je nach Firma kann auch ein Mindestmaß an Kursen vorgegeben sein, die pro Jahr absolviert werden müssen. Der Kursadministrator (z.B. ein Teamleiter) kann den Lernfortschritt der einzelnen Mitarbeiter verfolgen und wird über erfolgreich abgeschlossene Kurse verständigt. Steht ein solches LMS nicht zur Verfügung, gibt es mittlerweile einige Anbieter, die neben klassischer Weiterbildung auch e-Learning-Kurse im Angebot haben.

Warum e-Learning?

In den ersten Jahren nach ihrem Entstehen noch belächelt oder als „Spielerei für Kinder“ abgetan, investieren mittlerweile immer mehr Unternehmen und auch Arbeitnehmer oder Selbstständige in e-Learnings. Die Vorteile liegen auf der Hand, denn

  • der Wunsch von Arbeitnehmern nach flexibler Arbeitszeiteinteilung und Teilzeit steigt. Ganze Bürotage werden seltener, Home-Office-Tage füllen teilweise bis zu einem Drittel der Arbeitswoche. Gerade für Berufstätige, die aus verschiedenen Gründen keinen ganzen Tag in ein Seminar investieren können, ist ein zeitlich flexibles e-Learning eine optimale Lösung.
  • dank digitaler Jobs und digitaler Arbeitsmöglichkeiten geht der Trend bezüglich Leben und Arbeiten weg von städtischen Ballungszentren, wieder hin zu ländlicheren Wohnräumen. Neben den vielen Vorteilen ist ein deutlicher Nachteil, dass die meisten Angebote für Präsenzseminare [XH1] nach wie vor in den Hauptstädten der Bundesländer zu finden sind – allen voran Wien. Auch hierfür sind e-Learnings eine tolle Ergänzung im Weiterbildungsangebot, denn sie sind ortsunabhängig und ein einfacher Internetzugang reicht, um jederzeit auf Lerninhalte zugreifen zu können.
  • Menschen merken sich Inhalte erwiesenermaßen am besten, wenn sie sich intensiv oder auf mehreren Ebenen (visuell, auditiv) damit beschäftigen. E-Learnings enthalten typischerweise auch interaktive Elemente. Das können z.B. Multiple-Choice-Fragen sein, Quiz, Bilder mit interaktiven Elementen, Videoanteile, Drag & Drop-Aufgaben oder in manchen Fällen sogar Memory-Kärtchen o.Ä. Durch die Interaktion und den spielerischen Zugang fällt es vielen Arbeitnehmern leichter, sich die Informationen langfristig zu merken und für ihr berufliches Fortkommen zu nutzen.
  • alle Arbeitnehmer oder Selbstständige, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sind, können sich am Arbeitsweg weiterbilden. E-Learnings sind oft in kleinere Lektionen unterteilt, die sich optimal während der Fahrt mit Bahn oder Bus absolvieren lassen.

Was kostet ein e-Learning?

Diese Frage ist nicht so leicht zu beantworten, da die Kosten für ein e-Learning sehr stark davon abhängen, in welchem Format und Umfang es angeboten wird. Da ein e-Learning von „textbasiert mit interaktiven Elementen“ bis „Langzeit-Video-Lehrgang“ alles beinhalten kann, gibt es kaum übliche Marktpreise. Als Faustregel gilt: Textbasierte e-Learnings kosten durchschnittlich (je nach Umfang) um die 200 Euro. Videokurse starten preismäßig bei ca. 100 Euro (für eine Stunde), können jedoch abhängig von der Länge und vom Anbieter bis zu 1.000 Euro und mehr kosten.

Tipp: Vorsicht bei allzu billigen e-Learnings! Eine e-Learning-Produktion ist auch für Unternehmen nicht kostenlos. Sollten Sie auf e-Learnings stoßen, die weit unter dem Marktpreis angeboten werden, ist die Gefahr hoch, dass das e-Learning vor allem zur Eigenvermarktung dient oder (ungeprüften) Gratis-Content aus dem Internet enthält. In diesem Fall sollten Sie den Anbieter recherchieren und genau prüfen.

Worauf Sie bei einem e-Learning achten sollten:

Falls Sie jetzt Interesse haben, sich selbst bzw. Ihre Mitarbeiter mithilfe eines e-Learnings weiterzubilden, finden Sie hier noch einige Tipps, wie Sie das richtige e-Learning finden:

  • Vertrauen Sie auf seriöse Anbieter.

Was für Seminare gilt, gilt auch für e-Learnings: Grundsätzlich kann jeder Laie mit dem passenden Programm und etwas Zeit selbst e-Learnings erstellen – mit entsprechender inhaltlicher Qualität! Vertrauen Sie daher am besten auf seriöse Unternehmen. Oft haben Anbieter, die (Ihnen) vielleicht schon bekannt sind oder bereits länger im Weiterbildungsbereich tätig sind, passende und aktuelle e-Learnings im Angebot. Ihr Plus: Sollte etwas nicht funktionieren oder inhaltlich unklar sein, haben Sie im Gegensatz zu e-Learnings globaler Internet-Firmen auch einen lokalen Ansprechpartner, an den Sie sich wenden können.

  • Der Inhalt ist wichtiger als die Form.
    Interaktive Elemente sind gut und wichtig, am Ende aber nicht der Grund, wieso Sie in ein e-Learning investieren.  Auch bei e-Learnings gilt: form follows function. Das Wichtigste sollte immer der Inhalt sein – im besten Fall erstellt von einem Experten, der sich mit nationalen Gesetzen und Gegebenheiten auskennt. Wenn der (gute) Content dann mithilfe von Interaktion schneller im Langzeitgedächtnis haften bleibt, hat das e-Learning seinen Zweck erfüllt.

Haben auch Sie Interesse, sich mithilfe von e-Learnings flexibel und individuell weiterzubilden? Auf unserer e-Learning-Plattform finden Sie zahlreiche von Experten erstellte Inhalte, die Sie bei Ihrem beruflichen Fortkommen unterstützen!


 
 
War der Artikel hilfreich?
finde ich gut 0