Geschäftsführung & Management

Das Corona-Hilfspaket – so behalten Sie den Überblick

Durch die Corona-Krise sind zahlreiche Unternehmen unter Druck geraten und diese Situation wird sich leider auch in den nächsten Monaten nicht ändern. Umso wichtiger ist es, die Maßnahmen der Regierung zur Unterstützung der heimischen Wirtschaft zu kennen und die jeweils relevanten Möglichkeiten zu nutzen.

Die österreichische Regierung war eine der schnellsten in Europa und hat rasch umfangreiche Maßnahmen auf den Weg gebracht. Angefangen mit der Corona-Kurzarbeit, die derzeit gerade in Diskussion bezüglich Verlängerung und zukünftige Ausgestaltung ist, über Überbrückungsgarantien und Steuerstundungen bis hin zum Härtefallfonds. Man war und ist sehr bemüht, für jede Art von Unternehmen – ob Klein- oder Großunternehmen – sowie branchenspezifisch Unterstützungen zu entwickeln. Ganz aktuell werden beispielsweise Vereine und besonders hart getroffene Branchen, wie die Gastronomie, mit eigenen Aktionspaketen versorgt.

Bundes- und Länderförderungen

Zusätzlich zu den Bundesmaßnahmen haben auch einzelne Länder spezielle Förderungen geschaffen. In Wien gibt es nun etwa die Förderung zum Aus- oder Aufbau eines Onlineshops – Wien Digital – oder den diese Woche erst beschlossenen Wirtshausgutschein.

Die Maßnahmen unterscheiden sich nicht nur durch eine Trennung von Bundes- oder Länderthemen, sondern auch in der Art und Weise, wie gefördert wird – also ob es sich um nicht rückzahlbare Einmalzahlungen, Stundungen, Garantien oder staatliche Beteiligungsmodelle handelt.

Trotz vieler Unterschiede haben all diese Maßnahmen jedoch eines gemeinsam: Sie sollen gesunden Unternehmen dabei helfen, rasch und möglichst unbeschadet ohne Abbau von Arbeitsplätzen die Krise zu überwinden. Jedem Unternehmer ist daher zu raten, von diesen Möglichkeiten Gebrauch zu machen, um so sein eigentlich gesundes und solides Geschäftsmodell nachhaltig für die Zukunft zu sichern.

Überblick im Förder-Dschungel?

Das ist leichter gesagt als getan. Denn angesichts der vielen Maßnahmen und unterschiedlichen Arten, die von verschiedenen Förderstellen angeboten werden, fällt es nicht leicht, den Überblick zu behalten. Eine Auflistung und Zusammenfassung der Pakete finden Sie auf vielen Plattformen, viel wichtiger ist aber auch das Know-how, wie man für welche Art einreicht und welche Auswirkungen die Förderung auf den Betrieb hat. Denn jede Beantragung dieser Maßnahmen unterliegt anderen Voraussetzungen und Bedingungen. Es empfiehlt sich daher, eine gute Vorbereitung zu treffen, um die Anträge möglichst zeitsparend auszufüllen und alle Unterlagen für Fragen parat zu haben. Eine gute Vorbereitung ist – wie so oft im unternehmerischen Leben – die halbe Miete und spart nicht nur Zeit, sondern bringt in diesem Fall auch konkreten Nutzen und Sicherheit.

Tipp: Um Sie dabei zu unterstützen, haben wir ein LIVE Online-Seminar vorbereitet, das Ihnen zusätzlich zu einem wertvollen Überblick auch einen Leitfaden zur Nutzung des Corona-Hilfspakets bietet. Auch wir stehen Ihnen mit unseren Experten und wichtigen Praxistipps zur Verfügung, um Sie und Ihr Unternehmen bestmöglich bei der Bewältigung der Krise zu unterstützen.

 

War der Artikel hilfreich?
finde ich gut 1
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.